Bildergalerie von Joern Werner

Gegen den Wind segeln

                                                                  

 

Gegen den Wind

                     
Kreuzen bedeutet beim Segeln, ein Ziel im "Zickzackkurs" anzulaufen, welches im Wind liegt,
also in der Richtung, aus der der Wind weht, und deshalb nicht geradewegs angelaufen werden kann.
Somit sind Kreuzschläge erforderlich, bei denen mehrfach Wendemanöver gefahren werden.
Nach jeder Wende wird möglichst hoch am Wind, abwechselnd auf Backbord-Bug und Steuerbord-Bug, gesegelt,
um sich dem Ziel zu nähern.Das muss  für jeden Maat sehr anstrengend gewesen sein. Hätte das gern erlebt